News der Gesundheitsgemeinschaft und Naturheilpraxis in Bochum – Dahlhausen

Fortbildung Wirbelsäulentherapie nach Dorn / Breuß als Bildungsurlaub in der LVHS Fleckenhorst

Seit 2002 bieten wir zwei mal im Jahr in Zusammenarbeit mit der LVHS Freckenhorst Aus- und Fortbildungs-
Gesunder RückenSeminare rund um die Wirbelsäulentherapie nach Dorn an.  Die nächsten Seminare mit dem Titel „Gesunder Rücken“ findet am 27.10.-29.10.2018 statt. Das Haus liegt wunderschön im Grünen und bieten neben tollen Seminarräumlichkeiten auch eine sehr gute Küche, allgemeine Versorgung, Kuchen zum Kaffee, usw., an. In den Pausen kann man einen Spaziergang in dem Haus und im angrenzenden Wald machen. Die Seminargebühr inc. Übernachtungen und Vollpension und beträgt 194,00 im Einzelzimmer und 178,00 im Doppelzimmer. Wir wollen euch einladen die Ausbildung und Erholung miteinander zu verbinden. Uns tun diese zwei bis drei Tage immer sehr gut und es ist uns eine Freude dort zu unterrichten.Das Seminar wird von uns als Körpertherapeut/in I Ausbildung anerkannt.

Alle Informationen zum Haus unter www.lvhs-freckenhorst.de

Info`s und Anmeldung Seminar „Gesunder Rücken“

Matrix Movement

Matrix Movement ist eine von Heilpraktikerin Antje Kordts und Diplomsportlehrer Wolfgang Iwanowski weiterentwickelte Form
der Quantenheilung. Entdecken sie welche Möglichkeiten hinter Matrix Movement stecken, ob als Behandlungsmethode bei körperlichen oder emotionaler Beschwerden oder ob sie sich persönliche Ziele setzen und erreichen wollen.
Alle Ausbildungsgänge und Seminare sind über den Bildungsscheck förderbar.

Körper-Energie-Therapeut/-in

Ab 2016 bieten wir eine Ausbildung zum der Körper-Energie-Therapeuten/-in an.

Weiterlesen………………

Bildungsscheck 2016 – 2020

Informationen zum Thema Bildungsscheck in NRW

Seit dem 23. Januar 2006 vergibt das Land Nordrhein-Westfalen Bildungsschecks für Personen, die in Nordrhein- Westfalen wohnen oder arbeiten.Mit diesen Bildungsschecks unterstützt Nordrhein- Westfalen die beruflich orientierte Fortbildung von Arbeitnehmern, die in kleinen oder mittelgroßen Unternehmen beschäftigt sind und seit zwei Jahren keine betrieblich veranlasste Weiterbildung mehr besucht haben. Voraussetzung für den Erhalt eines Bildungsschecks ist eine unabhängige Beratung von einer „autorisierten“ Stelle (z. B. Handwerkskammern, IHK, VHS, usw.).

Adressen und Beratungsstellen in Ihrer Nähe finden sie im Internet unter:
https://www.weiterbildungsberatung.nrw/foerderung/bildungsscheck

Zum Ablauf des Beratungsgespräches:

1. Sie vereinbaren mit einer Beratungsstelle in Wohnortnähe einen Beratungstermin. Im obligatorischen Beratungsgespräch informiert Ihr Berater unabhängig zum Thema „Weiterbildung“. Hilfreich ist es daher, dass Sie sich vor dem Gespräch selbst gut informieren, zu welchem Thema Sie sich speziell fortbilden wollen und welche Institute diese Fortbildung anbieten. Zur Sicherstellung der Neutralität der Beratungsstellen werden auf dem Bildungsscheck 3 anerkannte Bildungsanbieter eingetragen, die Ihr gewünschtes Bildungsziel anbieten.
Informieren Sie sich am besten schon vor der Beratung über Ihr Weiterbildungsziel!

2. Gefördert werden berufsbezogene Fortbildungen, wie z. B Lehrgänge zum Erwerb von Sprach- und EDV-Kenntnissen und Qualifizierungen im kaufmännischen und technischen Bereich. Aber auch Kurse der Gesundheitsprävention und des Stressmanagment.
Nicht gefördert werden arbeitsplatzbezogene Anpassungsqualifizierungen ( z.B. Maschinenbedienungskurse ). Auch Kurse, die der Erholung dienen, werden nicht gefördert.

3. Wenn Sie bei uns in der Gesundheitsgemeinschaft eine Fortbildung besuchen, dann tragen sie uns als Anbieter auf dem Bildungsscheck ein, Sie können dann den Bildungsscheck mit Ihrer Anmeldung bei uns einreichen.

4. Reichen Sie den Weiterbildungsscheck ein!
Die Beratungsstelle stellt Ihnen den Bildungsscheck aus. Anschließend reichen Sie den Scheck unter anderem bei uns in der Gesundheitsgemeinschaft als anerkanntem Fortbildungsinstitut ein.

5. Das Land Nordrhein-Westfalen übernimmt 50 % der Kurskosten bis maximal 500,– Euro. Den Rest zahlt der Bildungsscheckempfänger. Also entweder Sie oder – sofern Sie den Scheck über Ihr Unternehmen bezogen haben – der Betrieb.

6. Hier finden Sie weiterführende Infos zum Bildungsscheck im Internet

http://www.bildungsscheck.nrw.de