Ausbildung Wirbelsäulentherapie nach Dorn & Breuß

Die Dorn Methode – Wirbelsäulentherapie nach Dieter Dorn

 

In der Regel wird die Dorn Methode als eine einfache, ungefährliche und effektive Behandlungsform bei Wirbelsäulenbeschwerden beschrieben. Sie ist aus der Volksmedizin und Dieter Dorn hat durch eigene Erfahrungen diese Methode entwickelt. Die Technik ist einfach, jedoch sollte man viel üben und sich persönlich weiterentwickeln, um sie wirklich wirkungsvoll anwenden zu können.

Wir halten seit 1998 Vorträge und Seminare über diese segensreiche Methode. Antje Kordts hat Dieter Dorn persönlich besucht und durfte im Frühling 1998 drei Tage bei ihm hospitieren und mit ihm zusammen arbeiten. Am Ende der drei Tage hat Dieter Dorn ihr die Fähigkeit zugesprochen mit dieser Methode zu arbeiten und sie in Seminarform weiter zu geben. Dieter Dorn hat nicht nur den Rückenschmerzen seiner Klienten viel Beachtung geschenkt, sondern auch dem Menschen selber. In diesem Sinne geben wir diese Methode so weiter, wie wir es von ihm gelernt haben.

Heilen über die Wirbelsäule

 

Mit der Dorn Methode behandelt man Schmerzen im Bereich der Wirbelsäule, des Beckens, der Gelenke und der Muskeln. Gerade die Behandlung der Wirbelsäule hat durch ihre besondere Stellung im menschlichen Körper Auswirkungen auf den gesamten Organismus. Eine Aufgabe der Wirbelsäule ist der Schutz des Rückenmarks. Von den einzelnen Wirbelsegmenten gehen Nervenbahnen aus und versorgen die verschiedensten Körperareale und Organe. Durch eine Behandlung nach Dorn werden auf natürliche Art und Weise der Heilungsprozess bei Schmerzen und Beschwerden in den jeweiligen Körperbereichen positiv unterstützt.

Positive Unterstützung von Homöophathie, Spagyrik, Phytotherapie, Kräuterheilkunde und TCM

 

Durch die Lösung von noch so kleinen Blockaden und Verspannungen bei einer Dornbehandlung lassen sich die unterschiedlichsten naturheilkundlichen Therapieformen unterstützen.

Die Breuß Massage

 

Rudolf Breuß und Dieter Dorn kannten sich nicht. Harald Fleig aus Wehrl hat die Breuß Massage mit der Dorn Methode kombiniert. Durch die Ausstreichungen an der Wirbelsäule werden alle Wirbelsegmente ausreichend mit körpereigenen Wirkungsstoffen versorgt, sodass schädliche Stoffwechselprodukte abtransportiert werden und sich die Bereiche an der Wirbelsäule wieder regenerieren können.

Selbstverantwortung der Patienten

 

Dieter Dorn hat, wie oben schon beschrieben, den Menschen viel Aufmerksamkeit geschenkt. Deshalb setzen wir Elemente aus Matrix Movement in die Behandlung mit ein, um den Wirkungsgrad noch weiter zu erhöhen.

Er hat sehr großen Wert auf Selbstverantwortlichkeit des Patienten gelegt. Deshalb entwickelte er eine Reihe von sehr einfachen Übungen und hat sie den Patienten gezeigt. Er hat sie aufgefordert, sie zu Hause durchzuführen, um die Behandlung positiv zu beeinflussen.

Seminarinhalte

 

  • Verbindung mit dem Sammelpunkt
  • Einführung: Anatomie, Wirbelsäule und Gelenke
  • Beinlängenausgleich nach Dorn
  • Beckenschiefstände diagnostizieren und korrigieren
  • Wirbelsäulentherapie nach Dorn an der LWS, BWS und HWS
  • Selbstbehandlung nach Dorn
  • Breußmassage

Im Gegensatz zu anderen Therapeuten glauben wir, dass auch ein interessierter, aufmerksamer medizinischer Laie diese Methode erlernen kann, um sich und sein persönliches Umfeld bei kleineren Beschwerden schnell helfen zu können. Die Therapie ist kein Allheilmittel und ersetzt keinen Arzt, doch kann sie helfen Wirbelsäulen- und Gelenkbeschwerden zu lindern, gar zu heilen. Deshalb sind alle herzlich eingeladen, an Vorträgen und Seminaren teilzunehmen.

Körpertherapie I – Dorn/Breuß Ausbildung Termine und Informationen